201604.06
0

Befristeter Arbeitsvertrag: Reisekosten oder nur Entfernungspauschale?

Auch bei einem befristeten Arbeitsvertrag können Arbeitnehmer nur die Entfernungspauschale bei den Werbungskosten angeben. Nach Reisekostengrundsätzen darf in diesem Fall nicht abgerechnet werden.  Das entschied der BFH im Fall eines Arbeitnehmers, der in seiner Einkommensteuererklärung für das Streitjahr (2012) u.a. Fahrtkosten in Höhe von 1.320 € als Reisekosten bei Auswärtstätigkeit sowie Verpflegungsmehraufwendungen für 200 Tage mit mindestens acht Stunden Abwesenheit…